Rosenheim 30.10.2018, von Karl Watzlawick

Alarmierung THW-Fachberater Unwetter Landkreis Rosenheim

Einsatz der THW-Fachberater in der Örtlichen Einsatzleitung und FüGK des Landkreises Rosenheim wegen Sturmschäden

Aufgrund von großflächigen Sturmschäden im gesamten Landkreis Rosenheim wurde durch die Integrierte Leitstelle der Sondereinsatzplan "Unwetter" ausgelöst. Damit wurden automatisch die Fachberater des THW für die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) sowie die Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) alarmiert. 

Mit Alarmierung gegen 05:45 Uhr erfolgte direkt die Anfahrt des Fachberaters THW aus dem OV Bad Aibling und dem OV Rosenheim in das Landratsamt Rosenheim zur ersten Lageerfassung für die genaue Beurteilung des gesamten Ausmaßes der Sturmschäden. 

Da relativ schnell eine deutliche Entspannung der Lage festzustellen war, konnte die Besetzung der ÖEL und der FüGK gegen 08:15 Uhr ohne den Einsatz von weiteren THW-Einheiten wieder aufgelöst werden.  

Als fester Bestandteil ist in der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landkreises Rosenheim (FüGK) auch ein Fachberater des THW etabliert und berät hier über die Einsatzmöglichkeiten des THW in größeren Schadenslagen. Diese Funktion wird durch den Fachberater THW des Ortsverbandes Bad Aibling erfüllt.



OPENSTERETMAPPPP