04.06.2016, von Schmaus Reinhard

aqua sana 2016

Fachgruppe Elektroversorgung vom THW Ortsverband Bad Aibling unterstützt länderübergreifende Übung "aqua sana 2016" der Fachgruppen Trinkwasseraufbereitung.

Im Zeitraum vom 26.05.2016 bis 29.05.2016 fand in Weilheim auf den Volksfestplatz eine Großübung der Fachgruppen Trinkwasser (FGr. TW) statt.

Da es im gesamten Bundesgebiet nur 14 FGr. TW. gibt wird die Übung länderübergreifend durchgeführt.

Beiteiligt waren die FGr.TW aus den Ortsverbänden (OV):

OV Starnberg (Bayern), komplett mit TWA

OV Tübingen (Baden Würtenberg), komplett mit TWA

OV Rothenburg a.d. Fulda (Saarland), mit Fachhelfer

OV Rüsselsheim (Hessen), komplett mit TWA

OV Wörrstadt (Rheinland Pfalz), mit Fachhelfer

Als unterstützende Einheiten waren beteiligt:

OV Bad Aiblig, FGr.E (Elektroversorgung), 

OV Schongau, FGr.WP (Wasserförderung)

OV Starnberg, ZTr. (Betrieb des Meldekopfes)

OV Weilheim, 1.TZ (Organisation, Verpflegung, allgemeine Unterstützung)

Der Ortsverband Bad Aibling stellte mit der Netzersatzanlage (NEA 175kVA) während des gesamten Übungszeitraumes die Stromversorgung für die drei komplett aufgebauten Trinkwasseraufbereitungsanlagen sicher.

Eine besondere Herausforderung hierbei war, dass in den Nachtstunden, aufgrund von Lärmschutz, die Netzersatzanlage abgeschalten wurde, und die Stromversorgung dann auf einen Festanschluß der Stadtwerke WM umgeschalten werden musste. 

Mithilfe der in der NEA eingebauten Synchronisationseinrichtung erfolgte Abends die Umschaltung auf das öffentliche Netz, und Morgens wiederum die Lastübernahme und Trennung vom öffentlichen Netz, jeweils problemlos und unmerklich für die angeschlossenen Verbraucher.

Insgesammt waren ca. 70 THW-Helfer im Einsatz, davon zwei aus Bad Aibling.

Die Übung verlief für alle beteiligten Einheiten sehr erfolgreich, und wurde mit einem Grillabend abgeschlossen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.