Großseeham, 22.06.2018, von Peter Müller

Bauernhofbrand Sonderdilching

Unterstützung der Feuerwehren mit unserem Nachbarortsverband Miesbach

Am Freitag, den 22.06.2018 um 10:38 Uhr wurde der Technische Zug des Ortsverbands Bad Aibling zur Unterstützung des Ortsverbandes Miesbach alarmiert. Einsatzauftrag war zunächst das Bereitstellen von zusätzlichen Hilfskräften und die Erweiterung des verfügbaren Transportpotenzials.

Zehn Helfer unseres Ortsverbandes rückten daraufhin mit einem MTW und einem LKW-Kipper aus.

Einsatzstelle war der Betriebshof der Firma Penzenstadler in Großseeham /Weyarn auf dem ein Abteil des Holz- bzw. Hackschnitzellagers zur Aufnahme des abzulöschenden Brandguts des Bauernhofbrandes in Sonderdilchingen vorbereitet wurde. Die Feuerwehr Mitterdarching stellte hier den Brandschutz sicher und löschte letzte im angelieferten Heu und Gebälk verbliebene Glutnester.

Das in geschlossenen LKW angelieferte Material konnte zunächst mit einem von der Firma Penzenstadler zur Verfügung gestellten Radlader ausgebreitet und verteilt werden. Da abzusehen war, dass die Menge an Material rasch zu viel für die Größe des Geräts werden würde, übernahm gegen Mittag der aus Miesbach angeforderte Radlader der Fachgruppe Räumen das Aufteilen und Zusammenschieben des Brandguts. 

Um das anfallende Löschwasser nicht unkontrolliert abfließen zu lassen bauten der THW OV Bad Aibling in Zusammenarbeit mit dem THW OV Miesbach ein Löschwasserrückhaltesystem mit Auffangebehälter und Pumpen auf. Das System bestand aus einem zwei Schichten hohen Sandsackwall mit Folie, einem sekundären Auffangbecken im Verlauf des Gefälles des Betriebshofs, zwei Tauchpumpen und einem 5000l Faltbehälter zur Aufnahme des verschmutzen Wassers. 

Die Versorgung der Helfer des THW und der Feuerwehr wurde durch den OV Miesbach sichergestellt. Diverse Getränke, Leberkäse und Wurstsemmeln lieferten Energie für den weiteren Einsatz.

Im Laufe des Nachmittages übernahmen Helfer des OV Miesbach den Betrieb des Rückhaltesystems. Die Aiblinger Helfer konnten so, nach erfolgreich verrichteter Arbeit in ihren Ortsverband zurückkehren. Dort wurde nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Einsatz in geselliger Runde nachbesprochen. 

 

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.