Bruckmühl, 06.04.2018, von Peter Müller

Jahresfeier 2018

Lob und Anerkennung für ein ereignisreiches Jahr 2017

Wie bereits im vergangenen Jahr war der Aufenthaltsraum unserer Unterkunft diesen Freitag zur Jahreshauptversammlung wieder gut gefüllt.

Zu den Gästen zählte auch dieses Jahr wieder der Landtagsabgeordnete Otto Lederer, der 1.Bürgermeister des Markts Bruckmühl Richard Richter, der 2.Bürgermeister der Stadt Bad Aibling Herr Erwin Kühnel sowie der 3. Bürgermeister Herr Anton Kammerloher von der Gemeinde Feldkirchen – Westerham.

Erstmals besuchte uns die stellvertretende Landrätin des Landkreises Rosenheim, Marianne Loferer. Als Vertreter der befreundeten Hilfsorganisationen waren anwesend der Leiter der Polizeiinspektion Bad Aibling Mario Huber, der Kommandant der Feuerwehr Kolbermoor Franz Wudy, der Kommandant der Feuerwehr Bad Aibling Reinhard Huber, mit seinem Stellvertreter, der Bereitschaftsleiter des BRK Bruckmühl Maxi Weiß, der Leiter First Responder Bruckmühl Florian Kusterer, sowie der Referent der Hilfsorganisationen der Stadt Bad Aibling Josef Glaser. Die hauptamtliche Seite des THW wurde vertreten durch den Leiter der Regionalstelle Bad Tölz Manfred Bock. Für den Mangfallboten Bad Aibling war Johann Baumann anwesend.

Den Anfang machte der Ortsbeauftragte, Bernd Reinartz, mit seinem Rückblick auf das Jahr 2017.

Im Anschluss daran gab unser Zugtruppfüher, Martin Wlodek, als Stellvertreter des Zugführers, den Anwesenden mit dem Bericht des technischen Zuges für das Jahr 2017 einen Einblick in die Abläufe in unserem Ortsverband.

Die Helfer des Ortsverbandes Bad Aibling arbeiteten im vergangenen Jahr, aufgeteilt in 5797 Std. Dienst allgemein, 410 Std. Einsatz, 295 Std. Jugendarbeit, 2634 Std. Standortausbildung, 95 Std. Abschluss Standortausbildung, 950 Std. sonstige technische Hilfeleistung im Gesamten 10182 Stunden ehrenamtlich ab.


Die Grußworte der anwesenden Politik und Hilfsorganisationen wurden eröffnet mit einem großartigen Geschenk des BRK Bruckmühl. Für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr überreichten Maxi Weiß und Florian Kusterer unserem Ortsverband einen Sanitätsrucksack.

Es folgte das Grußwort des Landtagsabgeordneten Otto Lederer, der nicht nur den anwesenden Helfern sondern allen ehrenamtlich Tätigen für ihre Dienste dankte.

Im Anschluss daran lobte auch die stellvertretende Landrätin Marianne Loferer die ehrenamtlichen Helfer für ihren unermüdlichen Einsatz und die vielen geleisteten Stunden.

Weiter sprach der Bürgermeister des Marktes Bruckmühl Richard Richter, seine Anerkennung für die unerschöpflichen Bemühungen des Ehrenamts und die gute Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen untereinander aus. Um dies zu unterstreichen erklärte er der Markt Bruckmühl werde die Beschaffung der Ausstattung des zuvor vom BRK Bruckmühl überreichten Sanitätsrucksacks an den Ortsverband Bad Aibling übernehmen. Diese Ankündigung wurde mit großer Freude angenommen und bestätigte die Helfer in ihren gemeinsamen Tätigkeiten zum Wohle der Allgemeinheit.

Auch der 2.Bürgermeister der Stadt Bad Aibling, Erwin Kühnel ließ es im Folgenden nicht auf bloßen Worten des Lobes beruhen sondern sicherte den Helfern unseres Ortsverbandes die Übernahme der Kosten für Getränke und Verpflegung des alljährlichen Grillfestes im Sommer zu.

Auch diese Geste zeigt unseren ehrenamtlich Tätigen die Wertschätzung der umliegenden Gemeinden und Städte und wurde mit beinahe noch größerer Freude angenommen.

Den Abschluss der Grußworte bildete die Vorstellung des neuen Leiters der Polizeiinspektion Bad Aibling Mario Huber. Nach Worten des Lobes für die ehrenamtlichen Helfer erklärte er seine Absicht einer weiteren guten gemeinsamen Zusammenarbeit mit dem THW und den anderen umliegenden Hilfsorganisationen.

All diese Grußworte waren begleitet von dem Wunsch der gesunden Heimkehr aller Beteiligter sowohl körperlich als auch geistig. Dies sei hiermit weitergereicht an alle befreundeten Organisationen und Leser.

Mit einem kurzen Überblick aus dem Geschäftsführer-, jetzt Regionalbereich, leitet der Leiter der Regionalstelle Bad Tölz sein Grußwort ein. Es folgte die offizielle Berufung des Ortsbeauftragten Bernd Reinartz, der Ende letzten Jahres, nach erfolgreichen zehn Jahren in dieser Funktion, für weitere fünf Jahre gewählt wurde. In diesem Zuge wurde auch der stellvertretende Ortsbeauftragte Peter Müller berufen. Er übernimmt diese Funktion von dem bisherigen Stellvertreter Raphael Stanke der leider auf beruflichen Gründen nicht mehr voll für das THW zur Verfügung stehen kann.

Der Sicherheitsbeauftragte und Helfer in der Fachgruppe Elektroversorgung Markus Popp wurde für seine zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Abend wurde mit einem optisch ganz wunderbaren und auch geschmacklich hervorragendem Buffet in den gemütlichen Teil übergeleitet. Interessante Gespräche und eine gesellige Atmosphäre sorgten für einen angenehmen Ausklang.



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.